Ver­an­stal­tun­gen für Frau­en im FiA:

Über­set­zun­gen mög­lich in Ara­bisch, Farsi, Eng­lisch sowie Tür­kisch auf An­fra­ge

TEE & INTERKULTURELLES GESPRÄCH: Wech­sel­jah­re im Kul­tur­ver­gleich
Wäh­rend der Wech­sel­jah­re ler­nen viele Frau­en ihren Köper „an­ders ken­nen“. Bis dahin un­be­kann­te „hit­ze­wal­len­de oder/und me­lan­cho­li­sche Mo­men­te“ be­glei­ten öf­ters diese Zeit, in der meist auch die ei­ge­nen Kin­der aus dem Haus gehen und El­tern ver­stärkt der Un­ter­stüt­zung be­dür­fen. Der ganze All­tag ver­än­dert sich, es be­ginnt eine neue Le­ben­s­pha­se.  Manch­mal wird die­ser Neu-Be­ginn leich­ter, wenn man mit an­de­ren Frau­en dar­über spre­chen kann – und auch über Mit­tel und Mög­lich­kei­ten, die den „Wech­sel“ er­leich­tern.

 Fr., 19.01.2019 | 15.00 - 17.00 Uhr

TEE & INTERKULTURELLES GESPRÄCH: Tau­send­und­ei­ne Nacht
Die Ge­schich­ten-Samm­lung „1001 Nacht“ ist welt­be­kannt. Nicht genau be­kannt ist ihr kul­tu­rel­ler Ur­sprung: Aus der Zeit um 250, in­di­scher oder per­si­scher Be­hei­ma­tung der Kern- Er­zäh­lun­gen. Im 8.Jh. wur­den die Ge­schich­ten ins Ara­bi­sche über­setzt und um  Zi­ta­te des ge­ra­de ent­stan­de­nen Islam er­wei­tert. Im Laufe der Jahr­hun­der­te kamen immer neue Ge­schich­ten wie auch Über­set­zun­gen hinzu. Die Er­zäh­le­rin Sche­herazade aus „1000 und einer Nacht“ wurde welt­be­rühmt. Sche­herazade er­zählt dem König jede Nacht eine Ge­schich­te, die sie am Ende der Nacht an der span­nends­ten Stel­le ab­bricht. Der König, der un­be­dingt die Fort­set­zung hören will, schiebt des­halb die ge­plan­te Hin­rich­tung Sche­herazades immer wie­der auf.  Nach tau­send­und­ei­ner Nacht sah der König sich selbst, die Frau­en und die Welt an­ders.

Fr., 30.11.2018 | 15.00 - 17.00 Uhr

TEE & INTERKULTURELLES GESPRÄCH: Was soll aus mei­nen Kin­dern wer­den?    
„Die jetzt Kin­der sind, wer­den einst über Krieg und Frie­den be­stim­men wer­den und dar­über, in was für einer Welt sie leben wol­len."  (Astrid Lind­gren) 1978 er­hielt Astrid Lind­gren  als erste Kin­der­buch­au­tor/in den Frie­dens­preis des Deut­schen Buch­han­dels. In ihrer be­rüh­ren­den Rede „Nie­mals Ge­walt!“ sprach sie über Krieg und Frie­den, über ihre Hoff­nun­gen und Ängs­te und na­tür­lich über Kin­der. Auch wir wol­len an die­sem Nach­mit­tag reden über Kin­der-Er­zie­hung und warum es so wich­tig ist, was wir un­se­ren Kin­dern ver­mit­teln. 

Fr., 19.10.2018 | 15.00 - 17.00 Uhr

TEE & INTERKULTURELLES GESPRÄCH: Kräu­ter & Ge­wür­ze
Über­all auf der Welt nut­zen Men­schen Kräu­ter und Ge­wür­ze – zu­meist um den Ge­schmack von Spei­sen zu ver­fei­nern oder als Mit­tel gegen un­ter­schied­lichs­te Be­schwer­den. Das Wis­sen um die Kraft der Kräu­ter ist ein rie­si­ger Schatz, der über Jahr­tau­sen­de von Ge­ne­ra­ti­on zu Ge­ne­ra­ti­on wei­ter­ge­ge­ben wurde. In die­ser Tra­di­ti­on steht heute unser Ge­sprächs­run­de:  Wir wol­len uns über die Be­son­der­hei­ten von Kräu­tern und Ge­wür­zen  in ver­schie­de­nen Kul­tur­räu­men  aus­tau­schen, von­ein­an­der ler­nen, Wis­sen ver­grö­ßern wie auch wei­ter­ge­ben. 

Fr., 07.09.2018 | 15.00 - 17.00 Uhr

Tee und Ge­spräch mit dem Exis­tenz­grün­der­zen­trum, Teil 2
Un­ab­hän­gig­keit be­ginnt mit ei­ge­nem Geld. Wie be­hal­te ich einen Über­blick über meine Finan­zen? Ist der Über­blick über mein Haus­halts­geld schon Buch­hal­tung? Und wie mache ich das? Buch­hal­tung im Klei­nen und im Gro­ßen - Wo­durch un­ter­schei­den sie sich? Ich will mehr über Buch­hal­tung ler­nen – was brau­che ich dafür und wo kann ich eine Aus­bil­dung be­kom­men? Wie sind dann meine Chan­cen auf dem Ar­beits­markt? Diese und viele wei­te­re Fra­gen haben wir be­reits im April mit Frau Mar­let­te Kirs­te vom Exis­tenz­grün­der­zen­trum be­spro­chen, der Ge­sprächs­be­darf war je­doch so groß, dass wir uns freu­en, Frau Kirs­te noch ein­mal bei uns im FiA Be­grü­ßen zu dür­fen.

Mi., 27.06.18 │ 15 - 17 Uhr im FiA