Archiv

Sprich mit mir im Mu­se­um! : Die Sonne geht auf

Mit ana­ly­ti­schem Blick be­geg­nen wir Wol­ken-, Mond- und Son­nen­bil­dern auf Ge­mäl­den und Zeich­nun­gen von Cas­par David Fried­rich. Wir spre­chen über die Epo­che der Ro­man­tik und un­se­re Emp­fin­dun­gen zu ver­schie­de­nen Land­schaft­s­ty­pen.

Mi., 13.10.2021 I 15.00 bis 17.00 Uhr im Mu­se­um der bil­den­den Küns­te Leip­zig

WOMEN AT WORK - 4. Fach­tag im Werk 2 Leip­zig

An die­sem Tag kön­nen Sie Ihre be­ruf­li­chen Mög­lich­kei­ten im Hand­werk ken­nen­ler­nen: Frau­en, die selbst ein­ge­wan­dert sind, er­zäh­len, wie sie in Deutsch­land be­ruf­lich neu an­ge­fan­gen haben: als Aus­zu­bil­den­de, An­ge­stell­te oder Un­ter­neh­me­rin. Sie kön­nen jun­gen Hand­wer­ke­rin­nen bei der Ar­beit zu schau­en und in den Live-Werk­stät­ten auch Ihr ei­ge­nes hand­werk­li­ches Kön­nen aus­pro­bie­ren. Mit dabei sind zum Bei­spiel Fri­seu­rin­nen, Kos­me­ti­ke­rin­nen und Stuck­a­teu­rin­nen. An den wei­te­ren Stän­den gibt es In­for­ma­tio­nen über Aus­bil­dung und Ar­beit in Leip­zig. Au­ßer­dem zei­gen Frau­en ihre kunst­hand­werk­li­chen Fä­hig­kei­ten. Zudem kön­nen Sie in den Work­shops viel zum Thema Selbst­stän­dig­keit er­fah­ren: Die Ex­per­tin­nen be­ant­wor­ten vor Ort auch Ihre in­di­vi­du­el­len Fra­gen. Ko­ope­ra­ti­ons­part­ne­rin­nen von "Women at Work" sind neben der Stadt Leip­zig und der Hand­werks­kam­mer zu Leip­zig, der Ve­rein ARBEIT UND LEBEN Sach­sen e.V, der Kom­mu­na­le Ei­gen­be­trieb Leip­zig/En­gels­dorf (KEE), das Pro­jekt „Frau­en in Ar­beit“ (FiA) der Frau­en­kul­tur e. V., der Dach­ver­band der Mi­gran­ten­or­ga­ni­sa­tio­nen (DaMi­gra) e. V., der Ve­rein Forte e.V., das Job­cen­ter Leip­zig, das Bun­des­amt für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge, die Deut­sche An­ge­stell­ten Aka­de­mie (DAA), PANDECHAION e.V. sowie das Bil­dungs­in­sti­tut PSCHERER gGmbH.

Mo., 11.10.2020 I 9.00 bis 14.00 Uhr im WERK 2


Work­shop "Er­folg­reich im Vor­stel­lungs­ge­spräch" mit einer Mit­ar­bei­te­rin der DAA Leip­zig

Wel­che Pha­sen gibt es im Vor­stel­lungs­ge­spräch? Wie prä­sen­tie­re ich mich selbst? Woran soll­te ich den­ken? Diese Fra­gen und viele wei­te­ren wid­met sich die­ser Work­shop - damit du mit einem guten Ge­fühl in dein nächs­tes Be­wer­bungs­ge­spräch star­ten kannst.

Mi., 06.10.2021 I ab 10 Uhr im MiO Mäd­chen­treff


Kon­rad­stra­ßen­fest

Ge­mein­sam geht alles bes­ser. Es gibt ver­schie­de­ne Mit­mach-An­ge­bo­te; Musik und gute Ge­sprä­che... Einen Skate-Work­shops, Tor-Wand und vie­les mehr. Wenn sich alle Men­schen gut ver­ste­hen – egal wie sie aus­se­hen oder wo sie ge­bo­ren wur­den – dann braucht nie­mand mehr Angst haben. Aber was muss für ein gutes Mi­tein­an­der getan wer­den? Klar, Men­schen müs­sen sich ken­nen­ler­nen, mit­ein­an­der reden, etwas zu­sam­men tun... am bes­ten ge­mein­sam Freu­de er­le­ben. Und weil wir Men­schen das eben nur ge­mein­sam tun kön­nen, laden wir alle Men­schen genau dazu ein: Zum ge­mein­sa­men Spie­len, Krea­tiv-sein... und zum ge­mein­sa­men La­chen... Gera­de die pan­de­mi­sche Si­tua­ti­on und die Fol­gen der Lock­downs haben uns allen sehr deut­lich ge­zeigt, wie wich­tig das ge­mein­sa­me Er­le­ben und Be­geg­nun­gen zwi­schen Men­schen sind.

Sa., 11.09.2021 I 15:00 bis 18:00 Uhr auf der Kon­rad­stra­ße, Stra­ßen­ab­schnitt zwi­schen Eli­sa­beth- und Ida­stra­ße

Tee und Ge­spräch mit Chris­ti­ne vom Ve­rein "Frau­en­kul­tur e.V." : Sag nein!

Ei­ge­ne Gren­zen auf­zei­gen und Um­gangs­stra­te­gi­en bei Be­läs­ti­gun­gen im öf­fent­li­chen Raum ler­nen.

Mi., 21.07.2021 I 15:00 bis 17.00 Uhr im FiA

Sprich mit mir im Mu­se­um! : Jede Frau soll­te ein gutes Bild von sich haben

In einer Aus­s­tel­lung von Künst­ler*in­nen, die in Leip­zig stu­diert haben (“Leip­zi­ger Schu­le”) schau­en wir uns ge­mal­te Por­träts von Frau­en an und gehen der Frage nach, wann ein Por­trät ge­lun­gen ist. Im Mit­tel­punkt ste­hen auch die Fra­gen: Wie sehe ich mich selbst? Wie würde ich mich malen/zei­chen/dar­stel­len?

Mi., 14.10.2020 I 15.00 bis 17.00 Uhr im Mu­se­um der bil­den­den Küns­te Leip­zig

WOMEN AT WORK - Fach­tag im Werk 2 Leip­zig

Be­su­che­rin­nen sol­len durch den Fach­tag er­mu­tigt und in­spi­riert wer­den, be­ruf­lich ihren Weg zu gehen, sich über Wer­de­gän­ge und Le­bens­we­ge von Mi­gran­tin­nen zu in­for­mie­ren und aus­zut­au­schen. Mit den Re­fe­ren­tin­nen kön­nen sie Fra­gen nach­ge­hen wie „Was stärkt mich?“ oder „Wie kann ich mit nicht er­füll­ten Er­war­tun­gen um­ge­hen?“. Zudem wird das On­li­ne-An­ge­bot „Job­cen­ter.di­gi­tal" vor­ge­stellt und kann vor Ort aus­pro­biert wer­den. Es prä­sen­tie­ren sich viele Ak­teu­rin­nen - wir als FiA - Frau­en in Ar­beit wer­den dort sein, aber auch die Hand­werks­kam­mer, das Fa­ch­in­for­ma­ti­ons­zen­trum Zu­wan­de­rung und das Will­kom­mens­zen­trum wer­den ihre An­ge­bo­te vor­stel­len und laden die Teil­neh­me­rin­nen zum Aus­tausch ein! Wün­schen Sie sich eine Sprach­mitt­lung? Dann geben Sie die ge­wünsch­te Spra­che ein­fach bei der An­mel­dung an. Der Fach­tag wird ge­mein­sam vor­be­rei­tet von DaMi­gra e.V, Frau­en­kul­tur e.V, Re­fe­rat für Mi­gra­ti­on und In­te­gra­ti­on der Stadt Leip­zig, Job­cen­ter Leip­zig, Kom­mu­na­ler Ei­gen­be­trieb Leip­zig/En­gels­dorf, ARBEIT UND LEBEN Sach­sen e.V., Job­point Basic, Bil­dungs­in­sti­tut PSCHERER gGmbH und der DPFA.

Mo., 12.10.2020 I 9.30 bis 13.00 Uhr

Tee und Ge­spräch : Zahn­ge­sund­heit mit KUGEL (Kul­tur­sen­si­ble Ge­sund­heits­lot­sen Leip­zig)

Warum sind ge­sun­de Zähne wich­tig? Was ist bei der Zahn­pfle­ge zu be­ach­ten? Wie sieht der Auf­bau und die Ent­wick­lung un­se­rer Zähne aus? Wie soll­ten Kin­der ihre Zähne pfle­gen und wie Er­wach­se­ne? Wel­che Aus­wir­kun­gen hat ge­sun­de Er­näh­rung auf un­se­re Zahn­ge­sund­heit? Wir möch­ten über Zahn­pfle­ge und un­se­re Zahn­ge­sund­heit spre­chen. Eure Fra­gen kön­nen fach­kun­dig be­ant­wor­tet wer­den!

Mi., 23.09.2020 I 15.00 bis 17.00

Tee und Ge­spräch : Weg­werf­wa­re Klei­dung

Wir möch­ten über un­se­ren Kon­sum von Klei­dung ins Ge­spräch kom­men. Wo wird die Mode pro­du­ziert, die wir bei H&M, Zara und Co kau­fen? Wie­viel Was­ser wird be­nö­tigt um ein T-Shirt zu pro­du­zie­ren und wie­viel Geld be­kommt die Nä­he­rin für eine Jeans, die 10 Euro kos­tet? Wir schau­en uns die Hin­ter­grün­de der Be­klei­dungs­in­dus­trie an. Ge­mein­sam über­le­gen wir, wel­che Mög­lich­kei­ten es gibt um auf "Fast Fa­shi­on" zu ver­zich­ten und nach­hal­ti­ger Klei­dung zu kon­su­mie­ren.

Mi., 16.09.2020 I 15.00 - 17.00

In­ter­kul­tu­rel­les Hof­fest der Frau­en­kul­tur Leip­zig im Rah­men der OSTLich­ter

Es ist wich­tig, dass sich Men­schen aus un­ter­schied­lichs­ten Kul­tur­räu­men be­geg­nen, ken­nen­ler­nen und la­chen. Ein ge­mein­sa­mes La­chen ist stär­ker als vie­les an­de­re (trotz und mit Si­cher­heits­ab­stand). Und das wol­len wir ge­mein­sam auf un­se­rem In­ter­kul­tu­rel­len Hof­fest im In­nen­hof der Kon­rad­stra­ße zu­sam­men er­le­ben – mit ganz viel Spaß und super guter Laune. Und alle, die Lust haben, kön­nen bei einem Ak­ti­ons-Par­cours, bei Spie­len, bei Musik u.a.m. dabei sein.

Fr., 11.09.2020 I 16.00 - 18.00 

Sprich mit mir im Mu­se­um! : Us­be­ki­sches Bau­ern­paar und roter Stier

In einer Aus­s­tel­lung von Künst­ler*in­nen, die in Leip­zig stu­diert haben (“Leip­zi­ger Schu­le”), schau­en wir uns Ar­bei­ten von Ma­le­rin­nen aus Leip­zig an. Dabei sind Bil­der der Ma­le­rin­nen Eli­sa­beth Voigt und An­ge­li­ka Tübke. In­ter­essant an der Aus­s­tel­lung ist auch, wie Men­schen aus der Stadt auf das Leben im länd­li­chen Raum sehen.

Mi., 09.09.2020 I 15.00 - 17.00 im Mu­se­um der bil­den­den Küns­te Leip­zig

Par­al­le­le Bio­gra­fi­en : Zwei Ly­ri­ke­rin­nen: Forugh Far­ro­chzad, Iran & Syl­via Plath, USA

vor­ge­stellt wer­den zwei junge Dich­te­rin­nen aus West und Ost, die beide die Si­tua­ti­on der Frau­en und der Ge­sell­schaft, in der sie leben, kri­tisch hin­ter­fra­gen: Forugh Far­ro­chzad (geb.1934 in Te­her­an/Iran; gest.1967) und Syl­via Plath (geb. 1932 in Messa­chu­setts/USA; gest.1963).

Fr., 06.03.2020 I 15:00 - 17:00

Sprich mit mir!  Ein Sprachtan­­dem-Pro­jekt der Frau­en­­kul­tur Leip­­zig und des Mu­­se­ums der Bil­­den­­den Küns­te Leip­­zig. In­ter­es­­sier­te Frau­en kön­­nen an jedem 2. Mit­t­woch im Monat das Mu­­se­um der Bil­­den­­den Küns­te be­­su­chen und im Sprachtan­­dem dabei Spra­che neu ler­­nen. Eine Deutsch-Spre­chen­­de und eine Deutsch-Ler­­nen­­de Frau be­­su­chen ge­­mein­­sam das Mu­­se­um – und er­­zäh­len ein­an­­der, was sie sehen. Sie ent­­de­­cken zu­­sam­­men Bil­­der – und ler­­nen ge­­mein­­sam Deutsch oder auch eine an­­de­­re Spra­che!

Mi., 08.01.2020 |   15.00 - 17.00 

Wie kann ich meine In­ter­es­sen in Deutsch­land ver­tre­ten und Ein­fluss auf po­li­ti­sche Ent­schei­dun­gen neh­men? Ge­sell­schaft­li­che Teil­ha­be ist oft für Mi­grant*in­nen und Men­schen mit Flucht­ge­schich­te ein schwie­ri­ges Thema. Ohne deut­schen Pass gibt es kein Wahl­recht und auch sonst gibt es viele Schwie­rig­kei­ten, sich in einem an­de­ren Land po­li­tisch zu en­ga­gie­ren. Den­noch: seit den 1990er Jah­ren or­ga­ni­sie­ren sich Mi­grant*in­nen in Verei­nen und haben eine lange Ge­schich­te vor­zu­wei­sen. Nach lan­gem Kampf sind sie mitt­ler­wei­le in Deutsch­land sehr an­er­kannt und wer­den als Dia­log­part­ner z.B. für die Ent­wick­lung na­tio­na­ler und kom­mu­na­ler In­te­gra­ti­ons­kon­zep­te ge­schätzt. In die­sem Input möch­te ich euch dazu ein­la­den, was ein Ve­rein ist, wel­che Mög­lich­kei­ten Mi­gran­ten als Ve­rein haben und po­si­ti­ve Bei­spie­le aus der Ar­beit von Leip­zi­ger Mi­gran­ten­or­ga­ni­sa­tio­nen zei­gen. Diese und viele an­de­re Fra­gen kön­nen wir gerne bei „Tee und Ge­spräch“ ge­mein­sam dem Ver­band bi-na­tio­na­ler Fa­mi­li­en und Part­ner­schaf­ten nach­ge­hen.

Mi, 22.01.2020 |  15.00 - 17.00

Tee und Ge­spräch: Ve­rein als po­­li­ti­­sche Par­ti­­zi­pa­tio­­nen von Mi­­grant*in­­nen

Ge­­sell­­schaft­­li­che Teil­ha­­be stellt oft für Mi­­grant*in­­nen und Men­­schen mit Flucht­­ge­­schich­te ein stie­f­­müt­ter­­lich be­han­­del­tes Thema dar. Vom Wahl­recht bis hin zu ver­­­schie­­de­­nen struk­tu­rel­len Hin­­der­­nis­­sen sich in die Mehr­heits­­­ge­­sell­­schaft ein­­zu­glie­­dern, macht das Thema Po­­li­tik und der per­sön­­li­che Ein­fluss dar­auf, oft nicht viel Mut. Den­noch: seit den 1990er Jah­ren or­­ga­­ni­­sie­ren sich Mi­­grant*in­­nen in Ve­rei­­nen und haben eine lange Ge­­schich­te vor­­­zu­wei­­sen. Wur­­den sie bis vor ein paar Jah­ren noch als In­te­­gra­ti­­ons­hin­­dern­­de Or­­ga­­ni­sa­tio­­nen be­trach­ten, sind sie mit­t­­ler­wei­le ein wich­ti­­ger Eck­pfei­­ler für die deut­­sche Ge­­sell­­schaft ge­wor­­den, wenn um In­te­­gra­ti­­ons­fra­­gen und in der kul­tu­rel­len Ver­­mit­t­­lung der Mehr­heits­­­ge­­sell­­schaft mit Mi­­gran­ten geht. Sie wer­­den als Dia­lo­g­par­t­­ner z.B. für die Ent­wick­­lung na­tio­na­­ler und kom­mu­na­­ler In­te­­gra­ti­­ons­­kon­­zep­te ge­schätzt. In die­­sem Input möch­te ich euch dazu ein­la­­den, was ein Ve­rein ist, wel­che Mög­­lich­kei­ten Mi­­gran­ten als Ve­rein haben und po­­si­ti­­ve Bei­­spie­le aus der Ar­­beit von Leip­­zi­­ger Mi­­gran­ten­or­­ga­­ni­sa­tio­­nen zei­­gen. Ist ein Ve­rein ideal um In­ter­es­­sen und Res­­sour­­cen ge­­mein­­sam bün­­deln? Wie kann ich Ein­fluss auf po­­li­ti­­sche Ent­­schei­­dun­­gen neh­­men? Wie kann ich meine In­ter­es­­sen und Per­­spek­ti­­ven wirk­­sam prä­­sen­tie­ren? Diese und viele an­­de­­re Fra­­gen kön­­nen wir gerne bei „Tee und Ge­spräch“ ge­­mein­­sam nach­­ge­hen.

Mi., 22.01.2020 I 15:00 - 17:00

Tee und in­ter­kul­tu­rel­les Ge­spräch: Asyl­recht als Men­schen­recht "Jeder hat das Recht, in an­de­ren Län­dern vor Ver­fol­gung Asyl zu su­chen und zu ge­nie­ßen", so steht es in der All­ge­mei­nen Er­klä­rung der Men­schen­rech­te. Über die Um­set­zung die­ser Ver­pflich­tung in na­tio­na­les Recht wird in­for­miert und sie wird ge­mein­sam be­spro­chen.

Fr., 24.01.2020 | 15.00 - 17.00 Uhr

Kul­tu­rel­le Ge­mein­sam­kei­ten zwi­schen Deutsch­land und dem ara­bi­schen Raum un­se­re Prak­ti­kan­tin Sha­hi­ra lebt seit März in Leip­zig und hat ihre Ein­drücke der Leip­zi­ger_innen mit denen in ihrem Hei­mat­land Jor­da­ni­en ver­gli­chen. Sie kommt zu dem Er­geb­nis: ei­gent­lich sind sich die Men­schen ziem­lich ähn­lich! Für Tee und Ge­spräch wer­den wir uns spie­le­risch den kul­tu­rel­len Ge­mein­sam­kei­ten und Un­ter­schie­den nä­hern und so­li­da­risch dis­ku­tie­ren!

Mi, 29.01.2020 |  15.00 - 17.00

Tee und Ge­spräch: Zeit­ma­na­ge­ment Zeit­ma­na­ge­ment ist etwas, das wir alle brau­chen, um Ihre Ziele so ef­fek­tiv wie mög­lich zu er­rei­chen. Aber wie kön­nen wir un­se­re Zeit or­ga­ni­sie­ren und einen Plan auf­stel­len? und hat ein Plan wirk­lich einen großen Ein­fluss auf die Pro­duk­ti­vi­tät? Diese und wei­te­­re Fra­­gen wer­den wir am 18.12.2019 be­spre­chen, damit Sie Ihr neues Jahr mit einem Plan be­gin­nen kön­nen.

Mi, 18.12.2019  | 15.00 - 17.00 Uhr

Tee und Ge­spräch zum Thema Frau­en­ge­sund­heit Gera­de in der Mitte des Le­bens kön­nen Frau­en durch re­gel­mä­ßi­ge Kon­troll­be­su­che bei dem Frau­en­arzt oder der Frau­en­ärz­tin aktiv auf ihre Ge­sund­heit ach­ten. Aber auch Fra­gen zum Thema Ver­hü­tung, Schwan­ger­schaft und Früh­er­ken­nung kön­nen in­ter­es­sier­te Frau­en der Frau­enäz­tin Frau Dr. Klat­te im ge­schüt­zen Rah­men bei einer Tasse Tee stel­len.

Mi., 04.12.2019  | 15.00 - 17.00 Uhr

Tee und Ge­spräch: Be­wer­bung Wie kann ich einen guten Le­bens­lauf schrei­ben, der es mir er­mög­licht, mei­nen Traum­job zu be­kom­men? Was sind die wich­tigs­ten Punk­te, die ich beim An­schrei­ben be­ach­ten muss? Sha­hi­ra und Bayan füh­ren Euch Schritt für Schritt auf ein­fa­che Weise durch den  Be­wer­bungs­pro­zess und sor­gen dafür, dass ihr wisst, wie die per­fek­te Be­wer­bung aus­se­hen soll.

Mi., 27.11.2019  | 15.00 - 17.00 Uhr

Tee und Ge­spräch mit dem FairBund: In­ter­net­sucht  Das In­ter­net ist in den letz­ten Jah­ren immer wich­ti­ger und prä­sen­ter in un­se­rem Leben ge­wor­den, unser Smart­pho­ne haben wir schließ­lich fast immer dabei. Es er­leich­tert uns den All­tag und so­zia­le Me­di­en er­mög­li­chen uns den Kon­takt zu un­se­ren Lie­ben in der Ferne. Doch nimmt der Kon­sum Über­hand, kön­nen wir süch­tig nach dem In­ter­net wer­den. Und iro­ni­scher­wei­se kann es uns sogar ein­sam ma­chen, wenn wir zu viel Zeit in so­zia­len Me­di­en ver­brin­gen. Wir be­spre­chen bei Tee und Ge­spräch mit Jamil von dem Ve­rein FairBund, woran wir pro­ble­ma­ti­sches Nut­zer­ver­hal­ten er­ken­nen und wie wir einen ge­sun­den Um­gang er­ler­nen kön­nen.

Mi, 6.11.2019   | 15.00 - 17.00 Uhr

Das FiA mit­ge­stal­ten: wir pla­nen ge­mein­sam The­men für Tee und Ge­spräch ein Thema liegt dir be­son­ders am Her­zen? Du bist Ex­per­tin in einem be­stimm­ten Be­reich und möch­test dein Wis­sen tei­len? Oder du möch­test gern mehr In­for­ma­tio­nen zu einem Thema und weißt nicht wie? Dann komm zu Tee und Ge­spräch und wir pla­nen ge­mein­sam die The­men für 2020.

Mi, 23.10.2019   | 15.00 - 17.00 Uhr

Tee und Ge­spräch: Ve­rein als po­li­ti­sche Par­ti­zi­pa­tio­nen von Mi­grant*in­nen

Ge­sell­schaft­li­che Teil­ha­be stellt oft für Mi­grant*in­nen und Men­schen mit Flucht­ge­schich­te ein stief­müt­ter­lich be­han­del­tes Thema dar. Vom Wahl­recht bis hin zu ver­schie­de­nen struk­tu­rel­len Hin­der­nis­sen sich in die Mehr­heits­ge­sell­schaft ein­zu­glie­dern, macht das Thema Po­li­tik und der per­sön­li­che Ein­fluss dar­auf, oft nicht viel Mut. Den­noch: seit den 1990er Jah­ren or­ga­ni­sie­ren sich Mi­grant*in­nen in Verei­nen und haben eine lange Ge­schich­te vor­zu­wei­sen. Wur­den sie bis vor ein paar Jah­ren noch als In­te­gra­ti­ons­hin­dern­de Or­ga­ni­sa­tio­nen be­trach­ten, sind sie mitt­ler­wei­le ein wich­ti­ger Eck­pfei­ler für die deut­sche Ge­sell­schaft ge­wor­den, wenn um In­te­gra­ti­ons­fra­gen und in der kul­tu­rel­len Ver­mitt­lung der Mehr­heits­ge­sell­schaft mit Mi­gran­ten geht. Sie wer­den als Dia­log­part­ner z.B. für die Ent­wick­lung na­tio­na­ler und kom­mu­na­ler In­te­gra­ti­ons­kon­zep­te ge­schätzt. In die­sem Input möch­te ich euch dazu ein­la­den, was ein Ve­rein ist, wel­che Mög­lich­kei­ten Mi­gran­ten als Ve­rein haben und po­si­ti­ve Bei­spie­le aus der Ar­beit von Leip­zi­ger Mi­gran­ten­or­ga­ni­sa­tio­nen zei­gen. Ist ein Ve­rein ideal um In­ter­es­sen und Res­sour­cen ge­mein­sam bün­deln? Wie kann ich Ein­fluss auf po­li­ti­sche Ent­schei­dun­gen neh­men? Wie kann ich meine In­ter­es­sen und Per­spek­ti­ven wirk­sam prä­sen­tie­ren? Diese und viele an­de­re Fra­gen kön­nen wir gerne bei „Tee und Ge­spräch“ ge­mein­sam nach­ge­hen.

Mi., 11.09.2019 |   15.00 - 17.00

Tee und in­ter­kul­tu­rel­les Ge­spräch: Meine al­ge­ri­sche Fa­mi­lie. Zur Ge­schich­te des Fe­mi­nis­mus in Al­ge­ri­en &hel­lip; und eine kri­ti­sche Aus­ein­an­der­set­zung mit dem gleich­na­mi­gen Buch von Alice Schwar­zer Die Au­to­rin ist Fe­mi­nis­tin und po­la­ri­siert mit ihren Mei­nun­gen. Ihr Buch wird uns eine Grund­la­ge bie­ten, um durch die Ge­schich­te der al­ge­ri­schen Ge­sell­schaft zu strei­fen – mit Blick auf die Ent­wick­lun­gen der Frau­en­be­we­gung von der Ko­lo­ni­al­zeit über den Bür­ger­krieg bis hin zur ak­tu­el­len Si­tua­ti­on. 

Fr., 08.11.2019 | 15.00 - 17.00 Uhr 

Sprich mit mir!  Ein Sprachtan­dem-Pro­jekt der Frau­en­kul­tur Leip­zig und des Mu­se­ums der Bil­den­den Küns­te Leip­zig. In­ter­es­sier­te Frau­en kön­nen an jedem 2. Mitt­woch im Monat das Mu­se­um der Bil­den­den Küns­te be­su­chen und im Sprachtan­dem dabei Spra­che neu ler­nen. Eine Deutsch-Spre­chen­de und eine Deutsch-Ler­nen­de Frau be­su­chen ge­mein­sam das Mu­se­um – und er­zäh­len ein­an­der, was sie sehen. Sie ent­de­cken zu­sam­men Bil­der – und ler­nen ge­mein­sam Deutsch oder auch eine an­de­re Spra­che&hel­lip; Für Frau­en und Mäd­chen ab 14 Jah­ren. Die Teil­nah­me ist kos­ten­los. In­ter­es­sier­te Frau­en und Mäd­chen mel­den sich bitte in der Frau­en­kul­tur Leip­zig | Tel. 0341 - 213 00 30 oder im Mu­se­um der Bil­den­den Küns­te Leip­zig I Tel. 0341 - 216 99 923, an­ne­ma­rie.rie­mer@leip­zig.de 

Mi., 13.11.2019  | 15.00 - 17.00 Uhr

Tee und in­ter­kul­tu­rel­les Ge­spräch: Um­weltak­ti­vis­mus im Iran und die Rolle der Frau­en im Um­welt­schutz Im Iran hat die Um­welt­kri­se exis­ten­ti­el­le Aus­ma­ße an­ge­nom­men – und sie ist vor­ran­gig von Men­schen ver­ur­sacht. Auf­grund des hoch­sen­si­blen po­li­ti­schen The­mas, sind alle, die sich öf­fent­lich für das Thema Um­welt ein­set­zen, von Ver­fol­gung be­droht. Doch zahl­rei­che Frau­en set­zen trotz­dem ihr Leben aufs Spiel.

Fr., 20.09.2019   |   15.00 - 17.00 Uhr

Tee und Ge­spräch:Kin­der­ge­sund­heit  in Ko­ope­ra­ti­on mit dem KuGel-Pro­jekt
Ge­sund auf­wach­sen -   Was tun wenn das Kind krank ist   Kon­trol­le­un­ter­su­chun­gen bei Kin­dern und Ju­gend­li­chen -  Schutz­imp­fun­gen-   Kin­der­si­cher­heit und Un­fall­ver­mei­dung

Mi., 28.08.2019 |   15.00 - 17.00 Uhr

Tee und Ge­spräch mit dem Ge­mein­schafts­gar­ten Qu­er­beet Teil 3
Du bist gern im Frei­en, möch­test im Gar­ten ar­bei­ten, dein ei­ge­nes Ge­mü­se oder Kräu­ter an­bau­en, aber hast kei­nen ei­ge­nen Gar­ten? Der Ge­mein­schafts­gar­ten Qu­er­beet bie­tet allen die Mög­lich­keit, den Gar­ten in der Neu­städ­ter Stra­ße selbst mit­zu­ge­stal­ten und mit­zu­nut­zen!  Ca­ro­li­ne Jo­nig­keit zeigt uns den Gar­ten !

Mi., 04.09.2019 |   15.00 - 17.00 Uhr- Frau­en und ihre Kin­der sind herz­lich wil­kom­men, wir tref­fen uns um 15:00 Uhr (pünkt­lich!) im FiA und gehen dann ge­mein­sam in den Gar­ten!

Tee und Ge­spräch: Fahr­rad-Work­shop für Frau­en*! Egal ob Fahr­rad fah­ren ler­nen oder ein­fach erst­mal die Angst vor dem Auf­stei­gen ab­le­gen- in un­se­rem Work­shop wol­len wir Frau­en* jeden Al­ters diese Mög­lich­keit an­bie­ten. An­ge­fan­gen mit einer kur­z­en theo­re­ti­schen Ein­füh­rung rund um den Draht­esel und die Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung, wird da­nach di­rekt Auf­ge­sat­telt! Wir un­ter­stüt­zen euch, jeg­li­che Vor­kennt­nis­se sind nicht er­for­der­lich! Fahr­rä­der und Helme or­ga­ni­sie­ren wir!

In­ter­es­sier­te Frau­en mel­den sich bitte im FiA an!

Mi., 31.07.2019  |   15.00 - 17.00 Uhr

Tee und Ge­spräch mit dem Ge­mein­schafts­gar­ten Qu­er­beet Du bist gern im Frei­en, möch­test im Gar­ten ar­bei­ten, dein ei­ge­nes Ge­mü­se oder Kräu­ter an­bau­en, aber hast kei­nen ei­ge­nen Gar­ten? Der Ge­mein­schafts­gar­ten Qu­er­beet bie­tet allen die Mög­lich­keit, den Gar­ten in der Neu­städ­ter Stra­ße selbst mit­zu­ge­stal­ten und mit­zu­nut­zen!  Ca­ro­li­ne Jo­nig­keit zeigt uns den Gar­ten und macht mit uns Kräu­ter­salz!

Frau­en und ihre Kin­der sind herz­lich wil­kom­men, wir tref­fen uns um 15:00 Uhr (pünkt­lich!) im FiA und gehen dann ge­mein­sam in den Gar­ten!

Mi., 07.08.2019 |   15.00 - 17.00 Uhr 

Tee und in­ter­kul­tu­rel­les Ge­spräch Wieso ist es wich­tig, re­gel­mä­ßig zum Frau­en­arzt zu gehen? Wie kann ich mich vor Krank­hei­ten schüt­zen? Wel­che Vor­sor­ge­un­ter­su­chun­gen sind not­wen­dig? Fra­gen wie diese wol­len wir ge­mein­sam mit der Leip­zi­ger Frau­en­ärz­tin Frau Dr. Klat­te im FiA be­spre­chen und uns im ge­schütz­ten Rah­men aus­­tau­schen.

Fr., 09.08.2019   |   15.00 - 17.00 Uhr

Sprich mit mir!  Ein Sprachtan­dem-Pro­jekt der Frau­en­kul­tur Leip­zig und des Mu­se­ums der Bil­den­den Küns­te Leip­zig. In­ter­es­sier­te Frau­en kön­nen an jedem 2. Mitt­woch im Monat das Mu­se­um der Bil­den­den Küns­te be­su­chen und im Sprachtan­dem dabei Spra­che neu ler­nen. Eine Deutsch-Spre­chen­de und eine Deutsch-Ler­nen­de Frau be­su­chen ge­mein­sam das Mu­se­um – und er­zäh­len ein­an­der, was sie sehen. Sie ent­de­cken zu­sam­men Bil­der – und ler­nen ge­mein­sam Deutsch oder auch eine an­de­re Spra­che&hel­lip; Für Frau­en und Mäd­chen ab 14 Jah­ren. Die Teil­nah­me ist kos­ten­los. In­ter­es­sier­te Frau­en und Mäd­chen mel­den sich bitte in der Frau­en­kul­tur Leip­zig | Tel. 0341 - 213 00 30 oder im Mu­se­um der Bil­den­den Küns­te Leip­zig I Tel. 0341 - 216 99 923, an­ne­ma­rie.rie­mer@leip­zig.de

Mi., 11.09.2019;09.10.2019  |   15.00 - 17.00 Uhr

Tee und Ge­spräch mit dem Ge­mein­schafts­gar­ten Qu­er­beet Teil 2 Du bist gern im Frei­en, möch­test im Gar­ten ar­bei­ten, dein ei­ge­nes Ge­mü­se oder Kräu­ter an­bau­en, aber hast kei­nen ei­ge­nen Gar­ten? Der Ge­mein­schafts­gar­ten Qu­er­beet bie­tet allen die Mög­lich­keit, den Gar­ten in der Neu­städ­ter Stra­ße selbst mit­zu­ge­stal­ten und mit­zu­nut­zen!  Ca­ro­li­ne Jo­nig­keit zeigt uns den Gar­ten und macht mit uns Kräu­ter­salz!

Frau­en und ihre Kin­der sind herz­lich wil­kom­men, wir tref­fen uns um 15:00 Uhr (pünkt­lich!) im FiA und gehen dann ge­mein­sam in den Gar­ten!

Mi., 21.08.2019 |

   15.00 - 17.00 Uhr